Winterliche Tierwelt im Steingarten: Ein Paradies auch in der kalten Jahreszeit

Einleitung

Liebe Gartenfreunde, während der Winter viele Pflanzen in einen Ruhezustand versetzt, bietet der Steingarten weiterhin eine lebendige Bühne für eine faszinierende Tierwelt. In diesem Beitrag möchte ich euch zeigen, wie euer Steingarten auch in den kälteren Monaten zum Zuhause für verschiedene Tierarten werden kann und wie ihr mit ein paar einfachen Tricks ein winterfestes Paradies für sie schafft.

Tiere im Winterlichen Steingarten

Vögel

Beobachtet man aufmerksam, sieht man eine Vielzahl an Vögeln, die in Steingärten Schutz und Nahrung finden. Amseln, Rotkehlchen und sogar der farbenprächtige Erlenzeisig sind häufig zu Gast.

Tipps für Vogelfreunde:

  • Futterstellen einrichten: Bietet Körner- und Fettfutter an, um diese gefiederten Freunde anzulocken.
  • Wasserschalen aufstellen: Auch im Winter benötigen Vögel Wasser zum Trinken und Baden.

Insekten

Obwohl viele Insekten im Winter inaktiver sind, gibt es doch einige, die in den Ritzen und Spalten eines Steingartens Unterschlupf finden. Steinhaufen bieten beispielsweise Wildbienen und Marienkäfern ideale Überwinterungsmöglichkeiten.

So unterstützt ihr Insekten:

  • Natürliche Verstecke belassen: Lasst Laubhaufen und Totholz im Garten, um Insekten Unterschlupf zu bieten.
  • Insektenhotels aufstellen: Diese kleinen Unterschlüpfe sind nicht nur nützlich, sondern auch ein dekoratives Element im Garten.

Säugetiere

Auch einige kleine Säugetiere wie Igel oder Feldmäuse können in einem Steingarten überwintern. Sie nutzen Laubhaufen oder Hohlräume unter Steinen als Versteck.

Wie ihr kleinen Säugetieren helfen könnt:

  • Versteckplätze schaffen: Haufen aus Laub und Reisig bieten ideale Winterquartiere.
  • Vorsicht beim Umgang mit Laubbläsern: Achtet darauf, die natürlichen Verstecke der Tiere nicht zu zerstören.

Gestaltungstipps für einen tierfreundlichen Steingarten

Einen Steingarten tierfreundlich zu gestalten, bedeutet, naturnahe Bedingungen zu schaffen. Hier sind einige Ideen, wie ihr dies erreichen könnt:

  • Vielfältige Pflanzenwahl: Wählt winterharte Pflanzen, die auch in der kalten Jahreszeit Nahrung bieten.
  • Steinstrukturen variieren: Unterschiedlich große Steine und Kies bieten vielen Tieren Unterschlupf.
  • Natürlichkeit bewahren: Vermeidet chemische Pflanzenschutzmittel und Dünger.

Fazit

Ein Steingarten ist nicht nur ein ästhetisches Highlight in eurem Garten, sondern kann auch ein lebenswichtiger Rückzugsort für Tiere im Winter sein. Mit einigen einfachen Maßnahmen könnt ihr helfen, eine vielfältige und lebendige Tierwelt direkt vor eurer Haustür zu fördern.

Besucht doch auch unsere Pflanzenempfehlungen oder Empfehlungen für passende Steine, um weitere Inspirationen und Produkte für euren tierfreundlichen Steingarten zu entdecken. Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass unsere Gärten auch in der kalten Jahreszeit ein Paradies für Tiere sind!

Bleibt neugierig und kreativ im Umgang mit eurem Garten!

Letzte Aktualisierung am 17.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Wir garantieren nicht für die Aktualität der Preise auf der Webseite. Bitte schaue dazu direkt auf amazon.de nach.